Edelstahlschilder Pflege

Wie putze ich EDELSTAHLSCHILDER richtig

Allgemeine Reinigungsmittel:

Ein feuchtes Tuch oder Leder reicht in der Regel aus, um Fingerabdr├╝cke zu entfernen. Einfache Haushaltsschw├Ąmme (die weder Eisen noch Scheuer- oder Schleifmittel enthalten) werden verwendet, um auch st├Ąrkere Verschmutzungen zu entfernen. Geeignet sind auch weiche Nylonb├╝rsten.

Immer mit der Schliffrichtung reinigen!

Wichtig:
Verwenden Sie keine Reinigungsutensilien mit denen Sie vorher schon eisenhaltige (ferritische) Teile geputzt haben. Dadurch werden Mikropartikel die eisenhaltig sind dem Edelstahl beigef├╝gt. Das f├╝hrt in jedem Fall zu Kontaktkorrosion.

Ungeeignete Reinigungsmittel:

  • Scheuerpulver/-mittel
  • Stahlwolle
  • Stahlb├╝rsten
  • Chloridhaltige oder salzs├Ąurehaltige Fl├╝ssigkeiten oder Reiniger
  • Bleichmittel
  • Silberputzmittel

Reiniger mit enthaltenen Schleifk├Ârpern

Bei versehentlicher Anwendung sofort mit viel klarem Wasser nachsp├╝len!

Solange Sie Ihr Edelstahlschild regelm├Ą├čig richtig pflegen, haben Sie Jahrelang ein ÔÇ×quasiÔÇť neuwertiges Schild.

Auch ROSTFREI muss geputzt werden!
Bitte beachten Sie, dass auch Edelstahl (-rostfrei) etwas Pflege bedarf. Edelstahl ist ein rostbest├Ąndiger Stahl, der bei professioneller Verarbeitung und entsprechender Pflege einen hervorragenden Korrosionsschutz bietet.

Auch durch ├Ąu├čere Einfl├╝sse, die sich durch die Umgebung oder direkte Behandlung ergeben, kann das Material (auch durch entstehende Korrosion) gesch├Ądigt werden. Faktoren hierf├╝r k├Ânnen sein:
– Luftverschmutzung
– Verkehrsabgase
– Tausalzhaltiges Spritzwasser
– Direkte Behandlung mit sauren oder basischen Komponenten
– Ru├č und (Alt-)├Âlpartikel
– Schwefelverbindungen
– Gips-, Kalk- und Zementst├Ąube
– Gerade salzhaltige Luft (z.B. K├╝stenn├Ąhe) ist dabei besonders kritisch zu sehen.

Schutz und Pflege
F├╝r den optimalen Schutz (dringend bei starker Beanspruchung z.B.: K├╝stenn├Ąhe, Industriestandorte, stark befahrene Stra├če) empfehlen wir dringend einen zus├Ątzlichen passiven Schutz und unser V4A Edelstahl in 3mm st├Ąrke. Dazu eignen sich am besten silikonhaltige Pflege├Âle, die f├╝r ein Abperlen und Ablaufen von Wasser bewirken. Achtung silikonhaltige ├ľle lassen sich auch schwerer wieder von der Oberfl├Ąche l├Âsen als Mineral├Âle. Mineral├Âle haben eine k├╝rzere Wirksamkeit k├Ânnen daf├╝r jedoch mit alkalischen Reinigern leicht entfernt werden.

Gute Edelstahlreiniger entfernen Kalkablagerungen und Flugrost direkt mit den ├╝blichen Verschmutzungen mit. Dabei erhalten Sie die nat├╝rliche Korrosionsbest├Ąndigkeit des Materials. Leicht alkalische Reiniger k├Ânnen auch st├Ąrkere Verschmutzungen entfernen, ohne das Material zu besch├Ądigen.

Wir empfehlen die Schildpflege alle 2-3 Monate durchzuf├╝hren, um die Ablagerungen aus der Luftverschmutzung zu entfernen.

├ťberwiegend Au├čen
Bei normaler Verschmutzung reicht eine milde Sp├╝lmittell├Âsung zur Reinigung. Die Wirksamkeit kann durch Zugabe von etwas Alkohol (Spiritus) verbessert werden. Nach dem Sp├╝len mit einem weichen, fusselfreien Tuch in Schliffrichtung nachreiben. St├Ąrkere Verschmutzungen sollten mit einem speziellen Edelstahlreiniger (Reiniger bzw. Pflegemilch ohne Schleifk├Ârper) behandelt werden. Beachten Sie bitte dazu die Hinweise am Ende.

├ťberwiegend Innen
Hier geht es eher um Fingerabdr├╝cke die entfernt oder vermieden werden sollen. Bei geb├╝rstetem Edelstahl sind gerade am Anfange Fingerspuren stark erkennbar. Je ├Âfter Sie das Schild reinigen, desto unempfindlicher wird Edelstahl. Hier reicht in der Regel eine einfache Sp├╝lmittell├Âsung zum Reinigen.

Finale
Ein abschlie├čendes Abreiben mit entmineralisiertem Wasser (Baumarkt) verhindert das Entstehen von Kalkflecken beim Trocknen. F├╝r hartn├Ąckigere Flecken k├Ânnen Sie alkoholische Reiniger (z.B.: Spiritus, Isopropanol/Isopropylalkohol, Azeton) die f├╝r Edelstahl unbedenklich sind nutzen.

F├╝r den sicheren Umgang mit Reinigungsmitteln und chemischen Stoffen beachten Sie bitte immer die Gefahrenhinweise und Datenbl├Ątter der Hersteller. Geben Sie nicht mehr ben├Âtigte Reinigungsmittel nicht in den Hausm├╝ll, sondern entsorgen Sie diese wie auf dem Produkt angegeben bzw. nach Vorgabe Ihrer Gemeinde.